Überspringen zu Hauptinhalt

Frank Dietz – Custom Shop 60´Strats

Frank Dietz hat seine Custom Shop 60´Strats behandeln lassen:

Lieber Jörg,
hier also mein Bericht zum Strat-Tuning:
Ziel: Tuning in Richtung authentischer Vintage-Sounds alter Originale
Ausgangslage: 2 Fender Strats, 1x in 60’ CustomShop (BJ 2003) und 1x in ’62 Vintage RI (BJ 1993)

Klangveränderung der 60’CS durch GF Cryo Tuning:
Im nächsten Schritt ging die 60’CS in die Kühlbox. Die Veränderung, die sich hierdurch ergeben hat, kann an einem Vergleich mit der unbehandelten ’62 Vintage RI so beschrieben werden: Beim Spielen der Gitarren vermittelt sich mir der Höreindruck, als ob der Klang der ’62VinRI durch den Hals und an der Korpusdecke erzeugt wird. Bei der 60’CS hingegen scheint die Klangerzeugung jetzt aus ihrer inneren Tiefe, d.h. aus der gesamten Substanz der Gitarre heraus zu erfolgen. Insgesamt ist der Sound jetzt ausgeprägt kehlig und hohler, als zuvor. Aus Twäng wurde Twöng. Die Saitentrennung hat sich nochmals verbessert. Die einzelnen Pickups klingen in ihrer jeweiligen Charakteristik ausgeprägter als vorher. Auch sind z.B. Veränderungen der Pickup-Höheneinstellungen deutlicher zu hören. Nach meinem Eindruck hat die Sensibilität der Gitarre in Gänze zugenommen. Dies macht sich beim Spielen in den Klangformungsmöglichkeiten, z.B. über den Saitenanschlag, und in deutlich charaktertypischeren Unterschieden zwischen den gewählten Pickup-Konfigurationen bemerkbar. Um es mit Phil X zu sagen: „Man, this Strat sounds like a Strat“. Auch in optischer Hinsicht zeigt das Cryo Tuning durch eine schöne Rissbildung im Lack seine Wirkung.

Fazit: Die klanglichen Veränderungen sind beeindruckend und der Zielsetzung sicher entsprechend – und was das Cryo Tuning hierbei betrifft: Für mich ein echtes Phänomen.

An den Anfang scrollen